Feiertag Info: Pfingstsonntag - Brauchtum, Herkunft & Verbreitung


Startseite | Impressum |
Feiertage & Ferien
Feiertage Übersicht
Gesetzliche Feiertage
Internationale Feiertage
Brückentage
Kalender
Ferienkalender
Ferien 2012 / 2013 / 2014
LKW-Fahrverbot

Grusskarten
Blumen Versand
Geschenkideen
Reisen / Urlaub
Bastelseiten
Web-Verzeichnis

Service
Feiertags-Newsletter
Erinnerungsservice

Pfingsten: Pfingstsonntag
Herkunft, Verbreitung und Brauchtum



Pfingsten bedeutet übersetzt „der fünfzigste“, wobei an Pfingsten der 50. Tag nach Ostern und der 10. Tag nach Christi Himmelfahrt gefeiert wird.

Den Ursprung des Pfingstfestes findet man im jüdischen Schawuot, einem Wochenfest, aus dem das Pfingstfest entstanden ist. Im Jahre 130 wurde Pfingsten erstmals als christliches Fest erwähnt. (Siehe auch: Pfingstmontag)

Das Pfingstfest, welches auch als „Geburtstag der Kirche“ bezeichnet wird, ist von besonderen religiösen Feiern geprägt. Zum einen ist es das Fest zum Abschluss der Osterzeit, zum anderen ein eigenes kirchliches Fest, an dem das Kommen des heiligen Geistes gefeiert wird, welches Jesus Christi vorhergesagt hatte.

Termine:
So, 04.06.2017
So, 20.05.2018
So, 09.06.2019
Kein gesetzl. Feiertag

In vielen Regionen des Landes werden verschiedene Pfingstbräuche vollzogen. In der Lüneburger Heide werden z. B. so genannte Pfingstbäume gepflanzt, anderer Orts werden Pfingstochsen geschmückt oder die bekannte Geißbockversteigerung, die jedes Jahr stattfindet. Jugendgruppen veranstalten zur Pfingstzeit auch oft Pfingstzeltlager.

Zum Feiertagskalender       Feiertag Info




Weitere Ideen folgen in Kürze!



Geschenke personalisiert - Einzigartige Geshenkideen online gestalten
Surftipps
Kontakt - Impressum - Nutzungsbedingungen - Datenschutz - Feiertagsseiten - Empfehlungen und Tipps - Versicherungen - Singletreff - Handy
© feiertage-newsletter.de - Alle Rechte vorbehalten